Schüler-Vereinsmeisterschaften 2018
Tischtennis

Der Jugendwart der SG Heisingen, Friedhelm Ross, hatte zu den Schüler-Vereinsmeisterschaften 2018 im Tischtennis geladen. Dem Aufruf gefolgt sind 16 Jugendliche, die in Begleitung ihrer Familienangehörigen den Weg in die Jugendhalle fanden.

Angesichts der Fortschritte und des Alters hatte die Turnierleitung festgelegt, die Konkurrenz in Schüler A und B aufzuteilen, um dort in jeweils zwei Gruppen die Platzierungen auszuspielen.

Neben einer mit überwiegend Jungen angereicherten Teilnehmerzahl konnte Friedhelm Ross stolz vermerken, dass mit Nora Kahmann und Antonia Herrmann zwei Mädels sich den Spaß machten eben diese jungenlastige Konkurrenz zu „rocken“.

In den zwei Schüler B-Gruppen erspielten sich Julian Agatz und Rusbeh Fallahi den Gruppensieg, gefolgt von Leander Hanel und Hannes Kroll.
Im Halbfinale dieser Konkurrenz setzen sich dann Julian Agatz und Rusbeh Fallahi für das Tagesfinale durch, dieses dann wieder durch Julian erfolgreich gestaltet wurde.
Somit errangen nachfolgende Aktive ihre Platzierung in der Schüler B:
1. Julian Agatz, 2. Rusbeh Fallahi, 3. Leander Hanel, 4. Hannes Kroll

Im Gleichklang erfolgten die Gruppenplatzierungen in der A-Konkurrenz. Hier setzten sich die Favoriten souverän durch. In den beiden Gruppen waren das Fabian Bonin und Maximilian Vater, und hier gefolgt von Thomas Kaufhold und Paul Agatz.

Auch hier wurde in zwei Halbfinalpaarungen die Finalisten erspielt. Mit Fabian und Maximilian waren dies die Erwartenden.
Setzte sich vor einem Jahr noch Maximilian an gleicher Stätte im damaligen Finale durch, hatte er diesmal eindeutig das Nachsehen.
Somit nachfolgende Platzierungen in der Schüler A:
1. Fabian Bonin, 2. Maximilian Vater, 3. Thomas Kaufhold, 4. Paul Agatz

In Anerkennung der erspielten Erfolge, wurden für die Erst- bis Drittplatzierten jeweils ein Pokal, für jeden Aktiven eine Urkunde und ein Präsent vom Jugendwart überreicht.

Aber auch die zwischenzeitliche Pausengestaltung mit den Aktiven und Familienangehörigen in unseren Clubräumen, bei selbstgebackenen Kuchen sowie Getränken für Jung und Alt, wurde gerne angenommen.

Wieder, wie in den zwei Jahren zuvor, war es durch Friedhelm Ross und Ralf Link (Turnierleitung) eine mehr als gut durchgeführte sportliche Veranstaltung, die mindestens in 2019 ihre Wiederholung finden sollte.

Menü schließen