Schöner und spannender hätte das letzte Tischtenniswochenende nicht sein können!

In der NRW-Liga Gruppe 2, in der unsere 1. Herren bis zu diesem letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern musste, geschah das, was alle Heisinger erhofften: DER KLASSENERHALT

Ausgangslage in der Tabelle vor diesem Spieltag war:
8. Rang TB Beckhausen 13 Punkte = Klassenerhalt
9. Rang SG Heisingen 12 Punkte = Relegation
10. Rang TuS Wickrath 12 Punkte = Relegation
11. Rang Mettmann-Sport 11 Punkte = Absteiger

An diesem Samstag trafen ausgerechnet diese vier Teams aufeinander: Mettmann-Sport – TB Beckhausen
TuS Wickrath – SG Heisingen
Spannender hätte bei dieser Tabellensituation ein Spieltag nicht sein können.

Im Falle einer Heisinger Niederlage bei gleichzeitigem Sieg vom Mettmann, wäre man mit Rang 11 direkt abgestiegen. Selbe Ausgangslage für Heisingen, aber Mettmann verliert, wird Heisingen 10. und muss in eine vorsorgliche Relegation, ohne Erfolg die Spielklasse zu erhalten.

Bei einem Heisinger Remis gegen Wickrath und Sieg von Beckhausen gegen Mettmann, belegt Heisingen Rang 9 und nimmt Teil an der Relegation für momentan einen freien Platz in der NRW-Liga.

Im Falle eines Heisinger Sieges bei gleichzeitiger Niederlage von Beckhausen wird das Team 8. und ist aller Sorgen entledigt.

Das Sextett war entsprechend motiviert und ging die Aufgabe in Wickrath sehr konzentriert an. Das am Ende ein 9:4 Sieg dabei heraussprang, war im überwiegende Maße Fortuna geschuldet, die ein Einsehen mit der Heisinger Tischtenniswelt hatte. Als dann die Meldung aus Mettmann kam, dass diese Beckhausen mit 9:7 geschlagen haben, war die Freude über den Klassenerhalt groß.

Tabellen – Endstand:
8. Rang SG Heisingen 14 Punkte = Klassenerhalt
9. Rang Mettmann-Sport 13 Punkte = Relegation
10. Rang TB Beckhausen 13 Punkte = Relegation
11. Rang TuS Wickrath 12 Punkte = Absteiger

Aber noch etwas Erfolgreiches gibt es zu vermelden: Ein Tag später, am Sonntag, fand in Altenessen u. a. das Kreispokalendspiel der Schüler – A statt. Hier schlugen sich unsere Jungs Fabian Bonin, Harry Wu, Elias Chmielewski und Thomas Kaufhold redlich und erfolgreich. Beide Vorrundenspiele wurden klar gewonnen, so dass man das Tagesfinale gegen TTC Werden 48 bestreiten durfte. Hier erkämpfte sich das Quartett hauchdünn einen 4:3 Erfolg und wurde Pokalsieger der Schüler – A – Konkurrenz des Kreises Essen und qualifizierte sich damit zum Bezirkspokal im Bezirk Düsseldorf. Diese Auszeichnung wurde zum ersten Mal in der Tischtennisgeschichte der SG Heisingen errungen.
Herzlichen Glückwunsch.

Jetzt steht für die 1. Herren am Samstag, 04.05.2019 ab 17:00 Uhr noch das Stadtpokal- Endspiel gegen DJK Adler Union Frintrop an. Als fünfmaliger Pokalsieger in Folge und Titelverteidiger möchte man selbstverständlich und sehr gerne den sechsten Pokalerfolg nach Heisingen holen. Wer also schon einmal an diesem Sport Interesse hatte, sollte sich diesen Termin vormerken und uns in der Jugendhalle Heisingen besuchen.


Menü schließen